Paul

 Paul hat in seinem 21. Genom einen Chromosomensatz zuviel - deshalb Trisomie 21. Das hat eine ganze Reihe von Folgen. Er braucht eine Brille, ein Hörgerät und viel Muskeltraining. Er ist nicht geistig behindert - aber er lernt etwas anders als Kinder mit nur zwei Chromosomensätzen. Er benötigt eine ganz eigene Didaktik des Lernens. Paul lernt nach besonderen Methoden und die ganze Schulklasse profitiert davon. Wir erzählen die Geschichte eines "behinderten" Jungen, der so normal aufwächst wie andere auch.  Inklusion ist zu einem Modewort geworden. Inklusion ist nicht immer einfach. Zu dem guten Willen gehören ein großes Maß an Disziplin, Fähigkeit zur Selbstkritik und Liebe zu Menschen. Das Geheimnis: Man muss das wollen und man muss der Politik Beine machen, dass die notwendigen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.

 

Inklusion ist anspruchsvolle Gesellschaftspolitik.

Paul hat Glück, er erlebt praktische Inklusion und wir wollen, dass eine solche Praxis Schule macht.

Spendenaufruf

Spenden

Siehe auch unsere Facebook-Seite.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dieses Projekt zu verwirklichen und für alle zugänglich zu machen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung. Über den Fortgang des Projektes werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Aktuelles

Wir haben für das Projekt auf Facebook ein Projekt über Paul eingerichtet. Dort finden Sie regelmäßige Informationen über den neuesten Stand.

Bitte hier klicken: "Paul 21"